Lachgassedierung während der zahnärztlichen Behandlung

 

Die Lachgassedierung ist besonders geeignet bei Angstpatienten und bei Kindern. Das Lachgas wird während der Behandlung über die Nase eingeatmet und wirkt entspannend, angstlösend und beruhigend. Das Zeitempfinden wird verkürzt. Die Wirkung tritt bereits nach wenigen Atemzügen ein.

Der Einfluß auf das Herz-Kreislaufsystem ist zu vernachlässigen. Bereits 15 Minuten direkt nach Behandlungsende ist der Patient wieder voll einsatzfähig. Auf das Führen von Kraftfahrzeugen sollte aus rechtlichen Gründen verzichtet werden.

Sie möchten gern die Erfahrung einer entspannten Behandlung machen? Sprechen Sie uns gern an! Wir beraten Sie über Wirkungsweise und Ablauf.

Die Kosten, die leider nicht von den Krankenkassen übernommen werden, belaufen sich auf 80 Euro.